Freitag siegt Vater
 
  • Bild: (c) GEPA pictures/ Walter Luger
  • Senden
  • Drucken

Freitag siegt: Wie der Vater, so der Sohn

Richard Freitag feiert bei der zweiten Einzelkonkurrenz in Harrachov seinen ersten Weltcupsieg vor Thomas Morgenstern. Es ist nicht der erste Freitag, der dort gewinnen konnte.

11.12.2011 | 15:42 | (sport10)

Harrachov, der Ort an dem die Österreicher geschlagen wurden. Nachdem im Teambewerb erstmals seit März 2010 die Norweger die Nasen vorne hatten und den ÖSV-Adler "nur" Rang zwei blieb, ist es am Sonntag der Deutsche Richard Freitag (294,4 Punkte), der für den ersten nicht-österreichischen Erfolg in der laufenden Weltcupsaison sorgt. Er holt sich den Sieg auf der Großschanze vor Thomas Morgenstern (283,9) und Severin Freund (277,9, GER). Für Freund ist es ein historischer Erfolg.

Wie der Vater, so der Sohn

Auch der Vater von Richard Freitag war Skispringer. Holger Freitag sprang von 1980 bis 1986 um Weltcuppunkte mit. Vor allem Harrachov dürfte die Familie Freitag nun in besonders guter Erinnerung behalten.

Im Jahre 1983 war der Vater von Richard dort für die Konkurrenz unschlagbar und sprang für Deutschland zum Sieg. Es sollte sein einziger Weltcupsieg bleiben. In diesem Aspekt will es Richard seinem Vater nicht gleich machen. Für den Sprössling war es der erste Weltcuperfolg und der erste für das deutsche Team seit Willingen (Severin Freund, Ende Jänner 2011) in der vergangenen Saison.

Morgenstern ging (fast) auf

Die Entscheidung war denkbar knapp. Im ersten Durchgang trennten die ersten Zehn nur 10,5 Punkte - ungewöhnlich für einen Bewerb auf der Großschanze. Im zweiten Durchgang setzte Morgenstern erst bei 136 Meter auf. Eine Tageshöchstweite, die nur von Freitag mit 137 Metern überboten werden konnte.

Der Gesamtweltcupsieger der Vorsaison meldet sich nach durchwachsenen Ergebnissen in den letzten Springen auf dem Podest zurück. Rechzeitig zur Vierschanzentournee kündigt sich jedenfalls ein spannender Länderkampf zwischen Österreich und Deutschland an.

Wie ging es den übrigen Österreichern? Tendenzen, Weiten, Punkte und Analysen. Der sport10.at-Check.

Holen Sie sich die Skisprung-App. Jetzt für Ihr iPhone.

Mehr auf sportnet.at
    Mehr im Web

    Schreiben Sie uns Ihre Meinung Kommentare ()


    Gesamte Ergebnisse >>