Schladming 2013 bewegte
 

Schladming 2013: Das bewegte die WM

  • Bild:
  • 18.02.2013 | 17:13 | (sport10)

    Die Ski-WM in Schladming ist Geschichte. sport10.at macht einen Streifzug durch das WM-Geschehen, zeigt wem es gelang Skigeschichte zu schreiben, und wer unter den Erwartungen blieb.

    Der Auftakt zur Ski-WM 2013 verlief aus österreichischer Sicht alles andere als gut. Nach den Speed-Bewerben stand die Skination Nummer eins ausgerechnet bei der Heim-WM ganz ohne Medaille da.

    Durch starke Leistungen in den Technik-Bewerben und nicht zuletzt durch einen überragenden Marcel Hirscher hält der ÖSV am Ende der WM bei insgesamt acht Medaillen. Nach zwischenzeitlich harscher Kritik an den ÖSV-Funktionären, angeführt von Hermann Maier, konnte die Medaillen-Prognose von Peter Schröcksnadel schlussendlich erfüllt werden.

    Den Seriensieger der WM stellte aber die USA, die Österreich auch im Medaillenspiegel überflügeln konnte. sport10.at zeigt, wer bei dieser WM sonst noch für Schlagzeilen sorgen konnte. Klicken Sie sich durch:

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    SPORTWOCHE ePaper:


    Exklusive Storys, Interviews mit den Sportstars, Homestorys und vieles mehr.

    >> Jetzt downloaden!

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web

      Schreiben Sie uns Ihre Meinung ()