Vonn Jetzt beginnt fuer
 

Vonn: "Jetzt beginnt für mich die Saison"

  • Bild:
  • 30.11.2012 | 08:36 | (sport10)

    Nach ihrer Darm-Erkrankung und den Diskussionen rund um ihren Start bei den Herren will Lindsey Vonn in Lake Louise, jene Strecke, auf der sie schon elf Mal gewinnen konnte, wieder mit sportlichen Erfolgen für Schlagzeilen sorgen.

    Sie ist die große Gejagte im Damen-Skizirkus: Lindsey Vonn. In den letzten fünf Jahren hat sich das US-Girl vier Mal die große Kristallkugel gesichert, auch in der Saison wird der Weg zum Gesamt-Weltcup wohl nur über sie führen. Wenngleich der Saison-Start alles andere als rosig für die 28-Jährige verlief.

    Zunächst sorgte sie mit dem Wunsch bei der Herren-Abfahrt in Lake Louise an den Start gehen zu wollen für Aufsehen und zog auch den Unmut einiger anderer Rennfahrerinnen auf sich. "Für mich ist das schon unter der Gürtellinie - auch respektlos gegenüber allen anderen. Ihre Dominanz wird ja eh anerkannt, aber ist sie mit dem nicht mehr zufrieden? Sie kann sich neue Herausforderungen suchen, muss es aber uns nicht spüren lassen", meinte etwa ÖSV-Ass Kathrin Zettel. Die FIS reagierte und untersagte Vonn den Start bei einem Herren-Rennen.

    Falsches Essen legte Vonn flach

    Dem nicht genug, erkrankte die US-Amerikanerin vor wenigen Wochen und musste sogar mehrere Tage im Krankenhaus verbringen. Während von Vonn-Seiten stets zu hören war, dass es sich um eine Darm-Erkrankung handelt, hielten sich hartnäckig die Gerüchte, wonach sie an einem Burn-Out leiden soll.

    "Ich hatte eine Bauchinfektion, die sehr schmerzhaft war. Ich muss etwas falsches gegessen haben", stellte Vonn in einem Ö3-Interview in Lake Louise, wo am Wochenende drei Speed-Bewerbe auf dem Programm stehen, klar und erklärte weiters: "Deshalb war ich auch zwei Tage im Spital und bin zehn Tage nur im Bett gelegen. Da habe ich sehr viel Kraft verloren. Es ging mir sehr schlecht."

    Lake Louise: Vonns "Wohnzimmer"

    Doch nun ist Vonn zurück auf der Piste ("In Lake Louise beginnt jetzt für mich die Saison"). Laut eigenen Angaben ist sie zwar noch nicht hunterprozentig fit, aber befindet sich auf einem guten Weg dorthin. Und dass auch eine nicht ganz fitte Vonn in Lake Louise zu den heißesten Sieganwärterinnen zählt, hat sie am Mittwoch beim ersten Training in eindrucksvoller Manier unter Beweis gestellt. Platz eins, mit knapp einer Sekunde Vorsprung auf Maria Höfl-Riesch.

    Lake Louise und Lindsey Vonn das passt einfach zusammen. In ihrem "Wohnzimmer" hat sie bereits elf Mal gewonnen - neun Mal in der Abfahrt, zwei Mal im Super-G. "Ich liebe Lake Louise. Das ist wie zuhause für mich", beschreibt Vonn ihre ganz spezielle Beziehung zu dem kanadischen Ski-Ort.

    Für heuer hat sie ihre Ziele, wohl auch in Anbetracht ihres gesundheitlichen Zustandes, ein wenig nach unten geschraubt. "Ich weiß nicht, was möglich ist. Die Konkurrenz ist auch nicht schlecht. Ich hoffe aber, dass ich drei Mal aufs Podest fahren kann."

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web

      Schreiben Sie uns Ihre Meinung ()


      • Sportwoche ePaper


      Gesamte Ergebnisse

      Gesamte Ergebnisse