Juergen Melzer winning Memphis
 

Jürgen Melzer is "winning in Memphis"

  • Bild:
  • 26.02.2012 | 23:47 | (sport10)

    Jürgen Melzer feiert in Memphis einen der größten Erfolge seiner bisherigen Karriere. Das ÖTV-Ass gewinnt das Finale gegen Milos Raonic und holt sich 500 Punkte für die Weltrangliste.

    Jürgen Melzer hat in Memphis einen der bisher größten Erfolge seiner Karriere gefeiert. Im Finale zwang der Niederösterreicher den Mann der Stunde, den Kanadier Milos Raonic (ATP-Nr. 35), mit 7:5 und 7:6 (7:5) in die Knie. Der überraschende, aber auch verdiente Turniersieg brachte dem spielerisch vielleicht besten Melzer aller Zeiten 500 Punkte und rund 200.000 Euro Preisgeld ein.

    Melzer schafft Comeback in Top-30

    Der 30-Jährige schaffte im ersten Satz im perfekten Moment das Break zum 7:5, im zweiten Satz kämpfte er sich trotz eines 1:4-Rückstands noch ins Tie-Break, in dem er mit 7:5 den Turniersieg klar machen konnte. Melzer war von seinem Erfolg überwältigt: "Es war eine fantastische Woche für mich, nach so einem Erfolg muss man einfach glücklich sein. Mein Coach Jan Veldhuis und ich haben eine harte Zeit hinter uns, meine Rückenprobleme haben mir sehr zugesetzt. Ich möchte mich daher besonders bei ihm für seine Unterstützung bedanken."

    Raonic, der im Jahr 2012 bisher 15 Siege feierte und nur eine Niederlage hinnehmen musste, gab sich als fairer Verlierer: "Gratulation an Jürgen, er war im Finale der bessere Spieler und hat sich den Sieg verdient."

    Obwohl der beste österreichische Tennisspieler der Gegenwart im Davis-Cup gegen Russland starke Einzelleistungen abgeliefert hat, war der Erfolgslauf in Memphis nicht unbedingt zu erwarten. Im Vorfeld des Turniers knackste er sich die große Zehe im rechten Fuß an (sport10.at hat berichtet) und drohte für den Auftakt der US-Turniere auszufallen.

    Auf dem Court wirkte er jedoch kaum gehandicaped und bewies sich vor allem im "Elfmeterschießen des Tennis", dem Tie-Break, als nervenstark. Gleich fünf davon musste er auf seinem Weg zum Sieg bestreiten, vier davon konnte er gewinnen. Melzers Spiele in Memphis:

    Melzers Spiele in Memphis
    GegnerErgebnis aus Melzer-Sicht
    Denis Istomin (UZB)6:7(2), 6:3, 7:6 (4)
    Ivan Dodig (KRO)2:6, 6:3, 7:6 (5)
    John Isner (USA)6:3, 7:6 (6)
    Radek Stepanek (CZE)6:4, 3:6, 6:3
    Milos Raonic (CAN)7:5, 7:6 (5)

    Jürgen Melzers feierte damit einen seiner größten Einzel-Punktgewinne auf der ATP-Tour und schiebt sich damit wieder locker in die Top-30 der Weltrangliste. sport10.at hat Melzers größte Einzelerfolge nach Punkten aufgelistet, nur das Halbfinale der French Open brachte dem Deutsch-Wagramer mehr Zähler ein:

    Melzers Top-Erfolge
    Halbfinale French Open 2010750 Punkte
    Turniersieg Memphis 2012500 Punkte
    Halbfinale Monte Carlo 2011360 Punkte
    Finale Hamburg 2010300 Punkte
    Turniersiege Wien 2010, 2011250 Punkte
    Turniersieg Bukarest 2006250 Punkte

    Melzer hat durch den Turniersieg in den nächsten Wochen deutlich weniger Druck als erwartet, muss er doch aus dem vergangenen Jahr das Halbfinale des Masters in Monte Carlo und damit 360 Punkte verteidigen. Wenn der ÖTV-Crack seine Form konservieren kann, dann ist ihm eine Rückkehr in die absolute Tennis-Weltspitze zuzutrauen.

    SPORTWOCHE ePaper:


    Exklusive Storys, Interviews mit den Sportstars, Homestorys und vieles mehr.

    >> Jetzt downloaden!

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web

      Schreiben Sie uns Ihre Meinung ()


      • Sportwoche ePaper