Mercedes praesentiert neuen Silberpfeil
 

Mercedes präsentiert neuen Silberpfeil

  • Bild:
  • 21.02.2012 | 10:18 | (sport10)

    Mercedes hat am frühen Dienstagvormittag sein neues Auto für die anstehende Formel-1-Saison präsentiert. Sowohl die Fahrer als auch Teamchef Ross Brawn zeigten sich begeistert.

    Seit Wochen haben die zahlreichen Motorsport-Fans darauf gewartet, nun wurden sie erlöst. Mercedes hat am Dienstagmorgen, rund zwei Wochen nach den anderen Spitzenteams der Formel 1, das Auto für die kommende Saison vorgestellt. Michael Schumacher, Nico Rosberg, Teamchef Ross Brawn und Motorsportchef Norbert Haug präsentierten den neuen F1 W03 in der Boxengasse des Circuit de Catalunya vor versammelter Presse.

    "Fühlt sich immer noch besonders an"

    Nachdem die Piloten beim ersten Test in Jerez noch mit dem alten Auto unterwegs waren, werden Schumacher und Rosberg am Dienstag den ersten offiziellen Testtag mit dem neuen Rennwagen absoliveren. Ersterer zeigte sich über die Präsentation des neuen Arbeitsgerätes sehr erfreut: "Ich habe ja schon einige Rollouts und Vorstellungen neuer Autos hinter mir, aber selbst nach all den Jahren fühlt sich das immer noch besonders an. Tage wie dieser sind irgendwie spezielle Momente, voller Hoffnung und Vorfreude."

    Tage wie dieser sind irgendwie spezielle Momente, voller Hoffnung und Vorfreude.

    Das liegt auch daran, dass die ersten inoffiziellen Tests äußerst erfolgreich verlaufen sind. "Schon in der vergangenen Woche, als wir den F1 W03 in Silverstone zum ersten Mal gefahren sind, gab er uns direkt ein gutes Gefühl und gute Rückmeldungen. Wir werden von nun an intensiv daran arbeiten, ihn zu einem wettbewerbsfähigen Rennauto zu entwickeln", erklärte Schumacher in einer ersten Stellungnahme. Zu euphorisch will der sieben-fache Weltmeister aber noch nicht sein.

    "Es war ein großartiges Gefühl"

    "Natürlich wird man erst über die kommenden Wochen erkennen können, wie groß der Schritt ist, den wir gemacht haben, aber ich kann jetzt schon sagen, dass die Jungs und Mädels in den Fabriken in Brackley und Brixworth beeindruckenden Einsatz gezeigt haben und wir uns bei ihnen herzlich bedanken müssen. Natürlich weiß ich, welche Belohnung sie alle am liebsten hätten, und wir werden definitiv versuchen, sie ihnen zu geben", so der 43-Jährige, der mit der Vorfreude nicht alleine dasteht.

    Es war ein großartiges Gefühl, letzte Woche die ersten Runden im F1 W03 zu drehen.

    Auch Teamkollege Rosberg ist in Anbetracht des neuen Boliden Feuer und Flamme. "Es war ein großartiges Gefühl, letzte Woche die ersten Runden im F1 W03 zu drehen. Unser Silberpfeil sieht gut aus und auch unter der Haube ist alles sehr kompakt gestaltet - die verschiedenen Teile arbeiten harmonisch miteinander, was widerspiegelt, dass unsere Abteilungen im Team gut zusammenarbeiten", erklärte der 26-Jährige, dem auch in der kommenden Saison ein spannendes internes Duell mit seinem erfahrenen Teamkollegen bevorsteht.

    Auch Ross Brawn sehr optmistisch

    Rosberg weiter: "Von Beginn an waren wir in der Lage, uns auf die Performance zu konzentrieren und machen guten Fortschritt mit unserem Testprogramm. Es wird interessant sein, zu sehen, wo wir in den nächsten Wochen stehen werden." Das sieht auch Teamchef Ross Brawn so, der sich ebenfalls sehr zufrieden zeigte: "Ich glaube, dass unser Team auf den F1 W03 stolz sein kann und hoffe, dass das Auto jene Ergebnisse erzielt, für die alle unsere Mitarbeiter so hart gearbeitet haben."

    SPORTMAGAZIN Gold-Edition:


    Der Superstar erzählt sein Leben:
    packend, berührend, authentisch.

    >> Jetzt bestellen

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web

      Schreiben Sie uns Ihre Meinung ()


      • Sportwoche ePaper



      Neue Artikel



        Alle Wertungen >>