Coco Ho rippt nicht nur ihre Heimatwellen in Hawaii - auch die kleineren Kaliber in Portugal liegen der 18-Jährigen.
 

Rookie siegt in Portugal

  • Bild:
  • 30.10.2009 | 00:00 | (sportnet.at)

    Die 18-jährige Coco Ho (HAW) holt sich bei der Rip Curl Women’s Pro Search ihren ersten World Tour Sieg in ihrem Rookie Jahr. Ho beweist Geduld und Gespür für die ein Meter hohen, schnellen Wellen in Belgas und setzt sich gegen Chelsea Hedges (AUS) durch.

    Die Rip Curl Women’s Pro Search, Event Nummer vier von insgesamt sieben, überraschte die Ladies mit wirklich guten Wellen während der zwei Wettkampftage. Ho wusste am besten mit den hohlen Beachbreak Peaks umzugehen: Im Finale wartete sie geduldig, während ihre Konkurrentin Hedges immer wieder Wellen nahm. Als sich die Bedingungen verschlechterten, bombardierte Ho die wilden Lefts mit Backhand Hits und holte sich damit 7.50 und 8.33 Punkte ab – und ihren ersten Dream Tour Sieg.

    „Ich wusste, dass Chelsea auf der Left gefährlich sein würde, nachdem ich sie am Morgen in diesen Barrels gesehen hatte“, sagt Ho. „Am Nachmittag veränderte sich die Welle: Sie war hart, aber man konnte sie besser rippen. Ich hatte Glück mit den Wellen, die ich bekommen habe.“

    Damit steigt sie von Rang fünf auf Rang drei des ASP Women’s World Tour Rankings auf.

    „Es fühlt sich so gut an, vorne zu sein“, sagt Ho. „Ich liebe meinen Pokal. Als ich in dieses Jahr gestartet habe, habe ich mir das Ziel gesetzt, bei jedem Event mindestens in Viertelfinale zu kommen, damit ich am Ende des Jahres auf Platz fünf lande – ich tue mein Bestes, das zu erfüllen.“

    Für Hedges ist der zweite Platz ein großer Erfolg: Seit 2007 stand die Australierin nicht mehr im Finale, außerdem setzte sie sich im Viertelfinale gegen die momentane Weltmeisterin Stephanie Gilmore (AUS) durch. Hedges, ehemalige Weltmeisterin (2007) hatte 2008 eine Auszeit genommen und eine Tochter auf die Welt gebracht – jetzt ist sie mit einer Wildcard wieder zurück.

    „Dieses Jahr fing ich beim ersten Event an, an meiner Begabung zu zweifeln, als ich diese jungen Mädels wie Coco (Ho) und Sally (Fitzgibbons) sah“, sagt Hedges. „Sie surfen so gut und das pusht mich und lässt mich auf das schauen, was ich tue. Es hat sich wirklich gut angefühlt, Steph (Gilmore) zu besiegen. Meiner Meinung nach ist sie die Beste da draußen, ihr Surfen hat einfach dieses gewisse Etwas. Ich habe noch immer das Gefühl, dass sie am Ende des Jahres diejenige ist, die es zu schlagen gilt.“

    Nach ihrem zweiten Platz rückt Hedges im Gesamtranking von Platz acht auf sechs vor.

    Rosanne Hodge (ZAF) und Silvana Lima (BRA) teilen sich den dritten Platz. Obwohl Lima im Halbfinale gegen Coco Ho den Kürzeren zog, holt sie im Rennen um den Gesamttitel ordentlich auf und liegt nur 157 Punkte hinter Stephanie Gilmore (AUS).

    Der nächste Stopp der ASP Women’s World Tour sind die Peru Classic presented by Rip Curl von 3. bis 8. November in Lobitos.

    Highlights der Rip Curl Women’s Pro Search gibt’s auf live.ripcurl.com. Mehr Infos findest du auch auf www.aspworldtour.com

    Alle Resultate kannst du auf Seite zwei einsehen. RIP CURL WOMEN’S PRO SEARCH FINAL RESULTS:
    1 – Coco Ho (HAW) 15.83
    2 – Chelsea Hedges (AUS) 9.37

    RIP CURL WOMEN’S PRO SEARCH SEMIFINALS RESULTS:
    SF 1: Chelsea Hedges (AUS) 11.17 def. Rosanne Hodge (ZAF) 5.10
    SF 2: Coco Ho (HAW) 14.84 def. Silvana Lima (BRA) 8.66

    RIP CURL WOMEN’S PRO SEARCH QUARTERFINALS RESULTS:
    QF 1: Rosanne Hodge (ZAF) 8.30 def. Melanie Bartels (HAW) 7.13
    QF 2: Chelsea Hedges (AUS) 12.16 def. Stephanie Gilmore (AUS) 11.73
    QF 3: Silvana Lima (BRA) 11.67 def. Sally Fitzgibbons (AUS) 9.34
    QF 4: Coco Ho (HAW) 15.06 def. Sofia Mulanovich (PER) 9.16

    RIP CURL WOMEN’S PRO SEARCH ROUND 3 RESULTS:
    Heat 1: Melanie Bartels (HAW) 13.50 def. Bruna Schmitz (BRA) 7.90
    Heat 2: Rosanne Hodge (ZAF) 9.74 def. Paige Hareb (NZL) 7.67
    Heat 3: Chelsea Hedges (AUS) 17.70 def. Samantha Cornish (AUS) 12.40
    Heat 4: Stephanie Gilmore (AUS) 14.83 def. Megan Abubo (HAW) 9.00
    Heat 5: Silvana Lima (BRA) 13.40 def. Jessi Miley-Dyer (AUS) 13.13
    Heat 6: Sally Fitzgibbons (AUS) 17.67 def. Jacqueline Silva (BRA) 13.07
    Heat 7: Coco Ho (HAW) 12.40 def. Amee Donohoe (AUS) 11.23
    Heat 8: Sofia Mulanovich (PER) 13.00 def. Alana Blanchard (HAW) 10.30

    RIP CURL WOMEN’S PRO SEARCH ROUND 2 RESULTS:
    Heat 1: Sofia Mulanovich (PER) 17.00, Alana Blanchard (HAW) 10.17, Pauline Ado (FRA) 8.23
    Heat 2: Rosanne Hodge (ZAF) 10.66, Megan Abubo (HAW) 9.33, Rebecca Woods (AUS) 5.57

    CURRENT ASP WOMEN’S WORLD TOUR TOP 5 (After RC Pro Women’s Search):
    1 – Stephanie Gilmore (AUS) 3793 points
    2 – Silvana Lima (BRA) 3636 points
    3 – Coco Ho (HAW) 2923 points
    4 – Sofia Mulanovich (PER) 2691 points
    5 – Melanie Bartels (HAW) 2535 points

    SPORTMAGAZIN ePaper:


    Das SPORTMAGAZIN liefert den Blick hinter die Kulissen und auf die schönsten Seiten des Sports.

    >> Jetzt downloaden!

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web