Check out TJ's "thesnowboardrealms.com"
 

Interview: TJ Schneider

  • Bild:
  • 09.05.2012 | 00:00 | (sportnet.at)

    TJ hat mich schon immer begeistert und das nicht nur als Snowboarder, sondern auch durch seine Kunst und anderen Projekten. Er ist vielmehr ein Karakter, der eine Geschichte erzählt als einfach nur der supergute Snowboardertyp und genau das macht ihn besonders. Ich würde wirklich gerne mehr Leute wie ihn in der Snowboardszene sehen. Ich bin wirklich glücklich dass ich TJ ein paar Fragen stellen durfte und er so nett war, sie auch gleich zu beantworten. Checkt TJ Schneider's Massive Moves Interview!

    Hey TJ, kannst du dich bitte kurz vorstellen.
    TJ Schneider, geboren in Red Deer Alberta Kanada und ich bin reife 31 Jahre alt.
    Sponsoren: Deeluxe, Bern, Drop

    Dein Nachname ist ja ein traditioneller Deutsch/Österreichischer Name. Wie kommt das?
    Ich denke, dass da mal jemand in meinem Stammbaum auf meines Großvaters Seite, Deutscher war. Ich weiß nicht wie weit zurück das liegt denn ich bin ziemlich sicher, dass mein Opa in den USA zur Welt kam.

    Wie hast du begonnen zu snowboarden?
    Ich begann mit dem Snowboarden, als mir meine Schwester ein Black Snow Mogul Monster Board kaufte im Jahr 1987. Es hat mich aber nicht all zu lang auf dem Teil gehalten ... Ich habe dann 1993 wieder angefangen als ich ein Kemper Intruder 160 zu Weihnachten bekam.
    Welches Setup fährst du gerade?
    Im Moment fahre ich ein Capita Midlife Zero, Union Contact Bindings, Deeluxe Rough Diamond Boots, Ich trage meine Drop Handschuhe die ich designed habe, Bern TJ Schneider Macon Helm... und Kleidung von Holden.

    Was macht deiner Meinung nach Snowboarding so einzigartig?
    Ich denke Snowboarding ist so speziell, weil man einfach machen kann, wozu man Lust hat... wenn du nicht versuchst ein Pro zu sein, gibt es wirklich keine Regeln und du kannst sein und tun, was immer du willst.

    Wovon würdest du gerne mehr sehn in der Snowboardwelt?

    Ich würde gerne mehr Geschichten und weniger Hype sehen.
    Ich will sehen wer und wie die Leute so sind anstatt dieselben 5 Tricks immer und immer wieder in suuuupppppeeeerrrr slooowwww mooootion.

    Kannst du uns einen kurzen Rückblick in deine Saison geben?

    Meine Saison war super entspannt. Powderturn, Powderturn, Ollie... und einem lustigen Tag mit meiner Lady dabei.

    Erzähl uns etwas über "The snowboard realms". Was ist es? Um was geht es?

    Es ist alles was ich liebe an Snowboarding. Meine Freunde und ich und eine positive Stimmung und einfach eine gute Zeit.

    Deine Lieblings- "Realms" Episode und wieso?
    Ich liebe sie alle aber mein Favorite wäre die Neu Jahres Episode von Season 3.
    Es war einfach ein richtig cooler Tag am Mount Hood, Massenhaft Schnee und eine echt feine Portland Jam Session danach.

    Wie bist du zur Kunst gekommen?
    Ich habe einfach einen Stift genommen und begonnen etwas zu kritzeln.


    Woher bekommst du deine Inspiration?
    Ich lasse mich von allem inspirieren. Kunst, Geschichten, Musik und dem Leben generell.

    Hast du einen Lieblingskünstler, den du uns empfehlen könntest?
    Schiele ist der Hammer!

    Deine Top 5 Songs, wenn du am Malen bist?
    Ich habe nicht wirklich 5 top Songs. Ich schalte eigentlich immer einfach auf Random auf meinem Pod.
    Meistens landet er dann auf etwas wie "Kind of Like spitting", "silver mt. zion" oder "Billy Bragg". Oder etwas "Railroad Bulls".

    Ich habe auf deinem Blog gesehen, dass du auch Motorrad fährst. Welche Bikes hast du?
    Ich habe eine 1952 Harley FLH
    1967 Triumph Bonneville
    und eine 1974 Honda cb350four

    Wie bist du zum Motorrad fahren gekommen?
    Ich lebe in einer Stadt, die wie gemacht dafür ist.
    Ich habe mir also eines zugelegt und dann haben sich irgendwie noch zwei weitere in meine Garage verirrt.
    Es ist ziemlich cool. Erinnert mich ein wenig an Snowboarden... und Kunst.. du kannst machen, was du willst, du hast die Kontrolle.

    Wie sehen deine Zukunftspläne aus?
    Im Moment arbeite ich bei Nolimits Distribution im Marketing.
    Aber ich habe jede Menge Projekte in Arbeit. Ihr werdet wahrscheinlich bald davon hören.

    Danksagungen und Grüße
    Danke an alle die die Realms unterstützen und ähnliche Projekte. Much Love and have fun.

    TJ's Part vom aktuellen Capita Movie.

    SPORTMAGAZIN Gold-Edition:


    Der Superstar erzählt sein Leben:
    packend, berührend, authentisch.

    >> Jetzt bestellen

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web

      Neue Artikel