Quasi das zweite Zuhause des Radstädters: Der Dachstein Superpark.
 
  • Bild:
  • Senden
  • Drucken

WordRap: Mathias Weißenbacher

Er ist nicht groß und nicht klein, mag keine Skiracer und liest auch mal das Seitenblicke Magazin: Mathias Weißenbacher stellt sich im WordRap selbst ein bißchen näher vor.

17.12.2010 | 00:00 | (sportnet.at)

Ich bin… Schüler und Snowboarder zugleich – in einer Snowboard HAK.

Ich bin nicht… der Größte aber auch nicht der Kleinste.

Ich verdiene mein Geld mit... harter Arbeit ;-) und „MAMA und PAPA“ Support.

Der österreichische Sport braucht… mehr Unterstützung vom Land/Staat im Bereich Freestyle!!!

Der österreichische Sport braucht nicht… so viele Skiracer!!!

Mein wertvollster Besitz: Das Talent zum Snowboarden und Skateboarden.

Mein bestes unnützes Talent: Pfeifen wie ein Vogel.

Wenn ich „erwachsen“ bin, will ich… unbeschwert leben können – gesundheitlich und finanziell.

Davon bekomme ich nie genug: Ein Snowboardtag bei dem man von Anfang an weiß, heute wird´s lustig und man lernt was neues dazu.

Darüber freue ich mich am meisten: Wenn ich nach längerer Zeit mal wieder nach Hause komme, meine Family sehe und wenn es mein Lieblingsessen gibt .

Am meisten bereue ich… Fehler, die ich gemacht habe, die ich nicht mehr rückgängig machen kann.

Meine „Lieblings-Schönheitsoperation“ ...ähm keine ;-)

Wenn ich eine Reality TV Show machen könnte, würde die so ausschauen: „Wenn ich du wäre dann würde ich...“. Das Ganze mit eingeladenen Promis.

Wenn ich für einen Tag mit jemandem tauschen könnte, wäre es: Angus von Free for All.

Wenn ich ein Superheld wäre, hätte ich gerne diese Kräfte: Unkaputtbar sein und sich in alles verwandeln können!

Mein Motto: „Von nix kommt nix“.

Hier trifft man mich online: Facebook.

Hier trifft man mich im richtigen Leben:
Im Sommer: Kroatien am Meer, Skateparks, Dachstein Gletscher.
Im Winter: Bei Contests und im Absolutpark Flachauwinkl.

Ein Online-Video, das jeder gesehen haben sollte: Oder zwei:




Und hier geht's zu Hiasls 3 Questions!

Die Top-5 auf meinem iPod:
The girls can hear us: Wouldn´t it be nice
Nick Straker Band: A walk in the park
The Who: Teenage wasteland
Empire of the Sun: We Are The People (Tits and Clits Remix Edit)
Miike Snow: Animal (Punks Jump Up Remix)

Zuletzt gesehen: Torstein Horgmos Videopart in „The Storming“

Zuletzt gelesen: „Seitenblicke“ auf dem Flug von Stockholm nach Vienna

Grüße, Danksagungen, etc.: Grüße an Alle und Danke an meine Sponsoren und Familie!
Mehr auf sportnet.at
    Mehr im Web