Gaia pressin it Hard! 5-0 am Elbowrail
 

Interview: Gaia Giacomazzi

  • Bild:
  • 24.04.2012 | 00:00 | (sportnet.at)

    Girlpower und eine ordentliche Portion Style auf dem Brett verkörpert die Junge Schweizerin, Gaia Giacomazzi zu 100%. Vor gut einem Monat berichteten wir bereits von den Jib Days, die sie gemeinsam mit ihrer Freundin Carmen Beccaro hostete. Nun haben wir die sympatische Jibberin im exklusiven Interview. Check it out!

    Hey Gaia, stell dich bitte kurz vor.
    Hallo, mein Name ist Gaia, bin 21 und ich komme aus Lugano, eine kleine Stadt in der Süd Schweiz, fast an der Grenze zu Italien. Ich fahre für Rome SDS, Volcom, 32 Boots, Etnies, Airblaster, Transform Gloves und 5ive Skateshop.

    Erzähl uns. Wann, wie und wo hast du zu Snowboarden begonnen.
    Das erste Mal auf dem Board gestanden bin ich mit elf. Es war eines, dieser Boards mit Step-in Bindungen, die damals noch cool waren haha. Ich habe es gehasst, die ganze Zeit auf dem Arsch zu landen, deswegen bin ich dann noch für 4 weitere Jahre Ski gefahren (ein Skitalent war ich auch nicht wirklich aber zu mindest konnte ich es besser als Snowboarden zu der Zeit).
    Mit 15 war ich ein kleines Skatergirl und fand Snowboarden doch viel cooler als Skifahren und so hab ich dann noch mal versucht auf dem Brett zu stehen und es ging echt gut!

    Dein erstes Board?
    Mein erstes Brett war ein Nitro. Ich erinnere mich noch, dass der Typ im Shop zu meiner Mom gesagt hat, dass Nitrobretter bei den Snowboards mit einem Porsche bei Autos gleich zu setzten sei hahaha (Burton wäre dann wie Ferrari hat er noch gemeint! Tzzz...)

    Welches Setup fährst du gerade?
    Rome Details 143, Madison Bindings, 32 Team Two Boots, Volcom Battle Stretch Pants, Chapelle Jeans Jacke und Airblaster Air Logo Goggles.

    Wie würdest du dein Snowboarding beschreiben?
    Ach keine Ahnung, ich versuche meine Tricks stylish zu machen und nicht zu Girly zu wirken. Manchmal klappt's, manchmal nicht, aber egal Hauptsache Spaß!

    Deine Lieblings-Resorts und Parks?
    Bear Mountain! Warm, gutes Wetter, Obstacles ohne Ende!
    Crystalground Park in Kleinwalsertal! Feels like home. Coole Leute und lustige Obstacles!
    Laax! Park ist super, Parties sind Epic und da sind meine favorite Shred-Girls!

    Wie siehst du die Snowboardwelt an sich?
    Die Snowboardwelt hat sich auf jeden Fall geändert, ist ein Businesssport geworden. Ich fahre, weil es mir Spaß macht, der Rest ist mir eigentlich egal. Es bringt nichts, zu haten... lieber nach draußen gehen und ein paar Runden cruisen!

    Wovon würdest du gerne mehr im Snowboarding sehen?
    Mehr Mädelevents fern ab von TTR und FIS Contests. Meine Freundin, Carmen und ich haben vor ein paar Wochen ein Jibevent für Girls-Only organisiert und alle waren voll begeistert. Es wäre cool, wenn es mehr von solchen Events geben würde!


    Was machst du, wenn du nicht gerade auf dem Snowboard unterwegs bist?
    Arbeiten...  Ich mache gerade ein Praktikum damit ich meine Berufs-Matura bekomme und an die Fachhoschule gehen kann. Ansonsten reise ich für mein Leben gerne und versuche so viel herumzukommen wie möglich.

    Welche 5 Songs dürfen in deiner Playlist nicht fehlen?
    No More Lies – Iron Maiden
    Mother - Danzig
    She 1977 – Misfits
    Pet Semetary – Ramones
    Paranoid – Black Sabbath

    Snowboarding NO GO's 2012?
    Haha, kennt ihr diesen Outerwear Brand, der diese Snowboard Röcke macht? Also die sind ein Absolutes NO GO!!

    Dein bester Moment im Leben?
    Ich weiß nicht, ich hatte schon so viele gute Momente. Vielleicht der erste Snowboardtag nach meiner Kreuzbandverletzung. Da war ich so richtig glücklich wieder auf dem Brett zu stehen.

    Wenn man mal in deine Heimatstadt kommt, wo sollte man unbedingt vorbeischauen?
    SKATEPARK! Da gibt es eine große Bowl und die Streetfläche wurde letztes Jahr erst neu gebaut. Der Park ist wirklich geil!

    Du bist durch deinen Sport ja schon viel herumgekommen. Was war bis jetzt deine schönste Reise?
    Der Kalifornientrip nach Bear Mountain vor 2 Jahren. Ich war zum ersten Mal in den USA! Ich war dort mit, einer supercoolen Crew, wir hatten ein richtig geiles Haus direkt neben dem berühmten Park. Es war einfach alles perfekt! 

    Welche drei Dinge dürfen auf einer Reise nicht fehlen?
    Ein Buch, meine Kreditkarte und natürlich mein Freund

    Deine top 5 Videoparts?
    Alle parts in White Balance
    Alle parts in Follow me Around
    Alle parts in Shakedown
    Chris Grenier in Get Real
    Jed Andreson in Bon Voyage

    Wie sehen deine Zukunftspläne aus?
    Ich hoffe erst mal, dass ich die Berufsmatura schaffe und ich dann auf eine Design Fachhochschule gehen kann! Dann mal schauen. Ich würde in der nächsten Saison gerne viele Trips machen, jetzt da ich endlich einen Führerschein hab! Aber mein größtes Projekt ist es noch mal einen Jibevent für Mädels zu veranstalten und alles noch etwas größer zu machen!

    SPORTWOCHE ePaper:


    Exklusive Storys, Interviews mit den Sportstars, Homestorys und vieles mehr.

    >> Jetzt downloaden!

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web

      Neue Artikel