Der Big Air Bewerb wir heuer zusätzlich mit einem fetten Rainbow Rail ausgestattet. Böse Slams sind vorprogrammiert...
 
  • Bild: Matt Morning/SHAZAMM/ESPN IMAGES
  • Senden
  • Drucken

X-Games feiern Geburtstag

Den Kinderschuhen sind die X-Games längst entwachsen: 15 Jahre haben sie mittlerweile auf dem Buckel und stecken mitten in der Pubertät. Sturköpfig wie man mit 15 manchmal ist, bringen sie zwei neue Disziplinen ins Spiel und benennen ein paar andere um. Die Athleten sind aber die alten und fette Tricks und schlimme Slams vorprogrammiert.

10.06.2009 | 00:00 | (sportnet.at)

Von 30. Juli bis 2. August wird Los Angeles heuer zur Hauptstadt des Actionsports: Die 15. Summer X-Games gastieren in der Strandmetropole und mit ihnen ein Haufen ehrwürdiger BMXer, FMXer, Skateboarder und Rally-Fahrer. Unter ihnen finden sich Namen wie diese:

Bob Burnquist (Skateboard Big Air, Big Air Rail Jam, Park, Vert): Vierfacher X-Games Skateboard Vert Goldmedaillengewinner und Titelverteidiger im Big Air (zwei mal Gold). Er ist einer der wenigen Athleten, die bei allen 15 X-Games dabei war.
Daniel Dhers (BMX Freestyle Park: Er holte zwei Mal X-Games Gold im BMX Freestyle Park.
Rune Glifberg (Skateboard Park, Vert): Neunfacher X-Games Medaillengewinner und Skateboard Park Titelverteidiger. Auch er ist heuer zum 15. Mal dabei.
Kyle Loza (Moto X Best Trick): Zweimal steckte Loza beim Moto-X Best Trick Gold in die Tasche.
Travis Pastrana (Rally Car Racing): FMX-Legende und zweifacher Rally Car Racing Sieger.
Ryan Sheckler (Skateboard Street): Der MTV-Darling hat zwei X-Games-Goldmedaillen zu Hause an der Wand hängen – natürlich für Skateboard Street.
Elissa Steamer (Skateboard Street Women’s): Vierfache Goldmedaillengewinnerin im Skateboard Street.
James Stewart (Super X): Nachdem er letztes Jahr 24 von 24 Rennen der AMA Motocross Championships gewonnen hat, darf Stewart heuer zum ersten Mal bei den X-Games an den Start.

Alle eingeladenen Athleten kannst du dir hier ansehen

Frische „Gesichter“ und neue Namen
Damit es auch nach 15 Jahren nicht an Spannung fehlt, bringen die schlauen Köpfe von ESPN immer wieder neue Bewerbe ins Spiel. Heuer wird’s im Skateboarding brandheiß: Das Big Air Rail Jam und der Park Legends Bewerb werden den Skateboardstars ordentlich einheizen. Vor allem ersteres hat es in sich: Hier wird zuerst ein 15-Meter-Kicker genommen und dann ein sechs Meter Rainbowrail. Im Park Legends Bewerb heißen die X-Games Skate-Legenden wie Christian Hosoi, Lance Mountain oder Steve Caballero willkommen.

Um die Verwirrung perfekt zu machen, wurden ein paar andere Formate umgetauft: Moto X Racing heißt jetzt Super X, Skateboard und BMX Freestyle SuperPark heißen heuer wieder Skateboard Park and BMX Freestyle Park. Fazit: Nicht immer ergibt alles Sinn, was 15-Jährige tun, aber ein Spaß ist’s sicher trotzdem.
Mehr auf sportnet.at
    Mehr im Web