Carina Schichl + Tanja Sieder = Nectar & Pulse.
 

Brand-Interview: Nectar&Pulse

  • Bild:
  • 16.06.2011 | 00:00 | (sportnet.at)

    Nectar & Pulse ist ein junges Unternehmen aus Österreich, gegründet von den zwei Weltenbummlerinnen Carina Schichl und Tanja Sieder. Die zentrale Geschäftsidee liegt in der Gestaltung von persönlichen Stadtführern, basierend auf den Insidertipps von ausgewählten Locals in Städten rund um den Globus. Wir haben die beiden Damen zum Interview gebeten. Und weil wir mittlerweile sowieso in Sommer-Sonne-Urlaubsstimmung sind, verlosen wir jeweils einen Wien- und einen Stockholm-Guide!

    massivemoves.com: Stellt eure Marke bitte kurz vor: Woher kommt ihr, seit wann gibt es euch, wie viele seid ihr, was macht ihr genau?
    Tanja Sieder:
    „Die Idee einen persönlichen Cityguide zu kreieren ist bereits 2008 entstanden. Im Februar 2010 haben wir dann Nägel mit Köpfen gemacht und unser Unternehmen NECTAR & PULSE gegründet.

    Wir kreieren persönliche Lifestylereiseführer basierend auf Insiderinformationen von ausgewählten Locals in diversen Städten. Jeder kann sich auf www.nectarandpulse.com seinen eigenen Guide mit den Locals zusammenstellen, die am besten zur eigenen Persönlichkeit passen. Unser Claim ‚Your local Soulmates’ bezieht sich auf das Gefühl, mit einem vertrauten Freund an der Hand die Strassen fernab der üblichen Touristenpfade zu erkunden.

    Wir sind bis jetzt noch zu zweit, haben jedoch seit 1. April unsere erste Praktikantin und arbeiten bei Bedarf mit Freelancern zusammen.“

    Wie seid ihr auf die Idee gekommen, Nectar & Pulse zu kreieren? Wie hat alles angefangen?
    „Wir lieben es zu reisen und haben gemeinsam schon in etlichen Städten gewohnt. Für uns hat dabei immer ein Guide gefehlt, der so ist wie ein bester Freund, der ungewöhnliche Plätze in seiner Stadt kennt und somit den wahren Puls der Stadt fühlbar macht. Die besten Tipps haben wir bei unseren Reisen immer von dort lebenden, kreativen und inspirierenden Locals erhalten – den von uns benannten ‚Local Soulmates’. Unsere Erfahrungen, Tipps und unser Netzwerk wollten wir mit anderen teilen und so ist die Idee für NECTAR & PULSE entstanden.“

    Was macht Nectar & Pulse einzigartig – oder anders gefragt: Warum sollten wir uns vor einem Regal voller Reiseführer für euren entscheiden?
    „Ein NECTAR & PULSE Guide ist wie eine Schatzkiste mit vielen ungewöhnlichen, versteckten und vor allem persönlichen Insider-Tipps von Locals. Die Lieblingsplätze von inspirierenden Menschen zu entdecken ist wie ein kurzer Trip in das Leben von Leuten, die auf einer ähnlichen Welle surfen. Wir legen sehr viel Wert auf Design, Grafik und Fotografie und gestalten unsere Guides mit viel Liebe zum Detail. Der Guide kann beliebig mit neuen Soulmates erweitert werden, hat Platz für eigene Notizen und führt einen zu unvergesslichen Adressen. Also ein must-have für jeden urbanen Nomaden.“

    Wie seid ihr auf die Idee für den Namen gekommen und wofür steht er?
    „Bei Kreativen kommen Ideen oft spontan und unvorangemeldet – manchmal sogar im Bett. Mehr Details? Also: NECTAR ist für uns ein Synonym für Lebenslust. Das Süße, schwer zu Findende, Essentielle und die schmackhaften Details. PULSE steht zum einen für Energie, Power und den Puls einer Stadt. Zum anderen für das Gefühl, wenn man Menschen begegnet, die den gleichen Vibe teilen. Soulmates eben. Die beiden zusammen – eine unschlagbare Komposition. Na klar war das noch nicht die ganze Geschichte! Da wir beide einen Hang zum Extremen haben, hat sich jede einen Teil des Markennamen aufs Handgelenk tätowieren lassen. Die permanente Tinte ist eine Art Commitment für Freundschaft und Erfolg. Da war auch sofort klar, wer welchen Teil des Markennamens abbekommt.“

    Was waren die ersten Schritte bei der Gründung von Nectar & Pulse? Worauf sollte man eurer Meinung nach achten, wenn man seine eigene Marke ins Leben ruft?
    „Wir haben einen Business Plan geschrieben und einen detaillierten Finanzierungsplan aufgestellt. Danach kamen die Beschaffung der finanziellen Eigenmittel und die Suche nach einem Investor. Vertrag und offizielle Firmengründung folgten. Man sollte darauf achten, dass alles mindestens doppelt so lange dauert, wie man am Anfang kalkuliert. Außerdem ist es wichtig, dass jeder im Team die gleiche Vision verfolgt und man eine klare und direkte Kommunikationspolitik einführt. Um die Werte eines Unternehmens authentisch und natürlich zu kommunizieren ist es hilfreich, wenn die Gründer die Marke wirklich selbst leben. Das Wichtigste, das wir bis jetzt gelernt haben, ist den Fokus zu behalten und Geduld zu haben. Persistance!“ Ist die Marke schon so weit gewachsen, dass ihr davon leben könnt? Was macht ihr sonst, um über die Runden zu kommen?
    „Nein, noch können wir nicht davon leben. Wir machen nebenher Freelancejobs im Bereich Strategie, Design und Markenentwicklung.“

    Wie sieht ein normaler Arbeitstag in eurem Leben aus?
    „Jeder Tag sieht anders aus. Die einzige Gewohnheit ist Aufstehen und der Genuss von einer (oder zwei) Tassen starkem Kaffee während wir E-Mails checken und beantworten. Danach: Rechnungen schreiben und zahlen, Guides bestempeln, zusammenbauen, verpacken und versenden, redaktionelle Arbeiten für die nächsten Cityguides, Korrekturen, Fotoretouch, neue Local Soulmates scouten, recherchieren, reisen, neue Spots testen, Kundenakquise und Betreuung und wenn sie nicht bezahlen ins Telefon schreien, ausliefern, Interviews führen, fotografieren, Pressearbeit, Magazine durchforsten, Kooperationen einfädeln, Lager sortieren, Buchhaltung, Produzenten abklappern, Website updaten, bloggen, kochen, Büro putzen, ....
    Ja, und das alles zu zweit.“

    Ihr habt Design und Produktmanagement in Salzburg studiert – inwiefern hat euch die Ausbildung geholfen, Nectar & Pulse zu verwirklichen?
    „Design- und Produktmanagement war das perfekte Studium für die jetzige Selbstständigkeit. Wir haben dort sowohl Design- wie Marketinginhalte vertieft. Haben viele Reisen unternommen, ein halbes Jahr in London studiert und beide das Thema Markenentwicklung und Branding im Zuge der Diplomarbeit zu unserem Spezialgebiet gemacht.“

    Wer ist für das Design der Reiseführer verantwortlich, wer für die Inhalte? Macht ihr alles von der Recherche bis zur Produktion selbst?
    „Ja, bis jetzt machen wir alles von Grafik, Design, Fotografie bis zu den Inhalten selbst. Bei der Recherche helfen uns unsere Local Soulmates und in Zukunft wollen wir diesen Bereich noch weiter outsourcen.“

    Wie viel Zeit verbringt ihr im Durchschnitt in einer Stadt, über die ihr einen Guide herausgeben wollt? Wie wählt ihr die Destination?
    „Bis jetzt haben wir Stockholm, London und Wien – drei Städte, in denen wir bereits gewohnt haben und die wir sehr gut kennen. In Zukunft werden wir für zwei bis drei Wochen in die Städte reisen und recherchieren und uns von unseren dort lebenden Locals Arbeit abnehmen lassen.“

    Wie knüpft ihr die Kontakte zu den Soulmates, die in den Guides ihre Tipps geben, und wie wählt ihr sie aus?
    „Ganz unterschiedlich, von Freunden bis hin zu Freunden von Freunden. Leute die wir auf der Straße ansprechen, Kaffeebesitzer, Restaurantinhaber, Clubbetreiber, DJs, Musiker,... Leute, die in diversen Subkulturen der Stadt vernetzt sind. Menschen die auf irgendeine Art inspirierend sind.
    Mittlerweile ist es schon so, dass sich Locals bei uns bewerben weil sie die Idee toll finden – uns ist wichtig, dass sie begeistert von NECTAR & PULSE sind, gerne contributen und einen persönlichen Einblick in ihr Leben gewähren. Auswahlkriterien sind dabei: Inspirationsfaktor, wie lang die Local Soulmates in der jeweiligen Stadt wohnen, wie gut sie in der Stadt vernetzt sind, ihre Interessen,... Uns ist sehr wichtig, dass die Locals vor Lebens- und Entdeckerlust sprühen und viel Ausstrahlung haben.“ 

    Wovon lasst ihr euch generell inspirieren?
    „Reisen, inspirierende Menschen, ungewöhnliche Plätze, Neugierde, tiefgehende Gespräche, herausragende Fotografie, mitreißende Konzerte, Natur, ästhetische Designobjekte, außergewöhnliche Bücher, unabhängige Magazine, einander.“ Was macht ihr, um von den Leuten wahrgenommen zu werden und eure Marke zu promoten?
    „Unsere Guides werden bis jetzt in ausgewählten Mode-, Buch und Museumshops in Stockholm, Wien, München und Salzburg verkauft. Wir haben unsere Website, eine Facebook-Page und einen Blog namens ‚Your daily lifeguide’, wo wir unseren Lebensstil portraitieren. Wir sind bei diversen Events präsent und hatten Artikel in unterschiedlichen Magazinen und Zeitungen. Wir wollen aber eher subtil und zufällig wahrgenommen werden. Am besten durch Empfehlung von anderen. Auf unsere Marke soll man stoßen wie auf ein super-gemütliches Café in einer kleinen unscheinbaren Seitenstrasse einer Stadt, von dem man dann so begeistert ist, dass man Stunden dort verbringen könnte, es all seinen Freunden empfiehlt und immer wieder dorthin zurückkehrt. Ein klassischer Insidertipp.“

    In welchen Shops kann man Nectar & Pulse Reiseführer kaufen? Kann man die Guides auch online bestellen?
    In Wien zum Beispiel bei Lia Wolf (Bäckerstrasse 2), im Phil (Gumpendorfer Straße 10-12), beim Hafenjungen (Esterhazygasse 11), im Arnold’s (Siebensterngasse 52) oder in der Walther König Buchhandlung (Museumsplatz 1). In München werden wir zum Beispiel bei Rocket (Reichenbachstrasse 41) verkauft. Wir legen viel Wert darauf, dass die Shops zu unseren Markenwerten passen. Außerdem kann man die Guides in unserem Onlineshop auf www.nectarandpulse.com selber zusammenstellen und kaufen.“

    Mehr Info über die Sales-Partner: www.nectarandpulse.com/en/sales-partner

    Was plant ihr für die Zukunft, was sind eure nächsten Projekte?
    „In ca. einem Monat launchen wir unseren NECTAR & PUSE London Guide. Danach kommen Guides für Berlin, Paris, Barcelona, Amsterdam, München, Rom,... Wir werden unser Produktportfolio außerdem mit limitierten Lifestyleprodukten erweitern.“

    Eure Tipps für einen perfekten Sommer?
    „Ein perfekter Sommer ist, wenn man ihn dazu macht. Offen für alles sein. Sich treiben lassen. Spontan in ein Auto setzen, die besten Freunde und Lieblingssoundtracks einpacken, eine Decke, viel Wein, irgendwo stehen bleiben, ins Gras legen, kaltes Wasser spüren, Sterne zählen, barfuss gehen, draußen schlafen, Nacktbaden, Salzwasser im Haar und auf der Haut, Lavendel riechen, frischen Fisch grillen bei Sonnenuntergang, Gewitter beobachten, im Regen tanzen, viel Eis essen,… Wenn deine Reise dich spontan nach Wien, Stockholm oder London führt, solltest du auf jeden Fall einen unserer Guides einpacken.“

    Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt!

    Noch keine Urlaubspläne? Dann besuche doch einfach Wien oder Stockholm mit deinen Local Soulmates
    Städte-Trips sind die neuen Strandurlaube (behaupten wir hier einfach mal ganz frech) und Wien und Stockholm sowieso der heiße Scheiß unter den Städte-Geheimtipps. Deshalb verschenken wir je einen Nectar & Pulse Guide für Wien und für Stockholm. Du willst gewinnen?
    Beantworte uns ein der folgenden Fragen (je nachdem, in welche Stadt du willst):
    Woher kommt das Wiener Schnitzel?
    Was versteht man unter dem Stockholm-Syndrom?
    Schicke uns bis 22. Juni ein E-Mail mit dem Betreff "Nectar & Pulse" an hi@massivemoves.com und wir schenken dir einen Guide!

    Mehr Infos über Nectar & Pulse findest du hier:
    Website: www.nectarandpulse.com
    Blog: www.yourdailylifeguide.com
    Facebook: www.facebook.com/nectarandpulse

    SPORTMAGAZIN ePaper:


    Das SPORTMAGAZIN liefert den Blick hinter die Kulissen und auf die schönsten Seiten des Sports.

    >> Jetzt downloaden!

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web