Markus Geisler

17.12.2012
16:04

Der Weimann-Wahnsinn!

von Markus Geisler

Der Weg des Villa-Wizards war steinig. Jetzt ist Erntezeit.

  • Senden
  • Drucken
  • Was für ein Jahr für Andi Weimann. Das schönste Tor der Saison 2011/12 geschossen. ManUnited ein Doppelpack eingeschenkt. Zum besten Youngster von Aston Villa gewählt. Liverpool den Todesstoß versetzt. "Ich weiß, dass ich den Traum vieler Menschen lebe", sagte er mir vor kurzem in einem Interview. Ohne jegliche Arroganz, aber mit der Zufriedenheit eines Profis, der einen verdammt harten Weg hinter sich hat.

    Denn Andreas Weimann hat es sich wahrlich nicht leicht gemacht. In einem Alter, in dem sich andere um ihre Pickel und die ersten Liebesattacken kümmern, wechselte er vom Rapid-Nachwuchs auf die rauhe Insel. Dort lernte er die harte englische Schule, ließ sich in die Championship, die zweite Liga, verleihen. Er trotzte Verletzungen und Konkurrenten, die sich bereits einen Namen gemacht hatten.

    Wer sich beim Säen derart den Rücken krumm gemacht hat, hat sich die Erntezeit mehr als verdient. Chelsea und Tottenham heißen die nächsten Gegner des ÖFB-Youngsters, der bewiesen hat, gegen große Gegner zu großer Form auflaufen zu können. Es werden für ihn wohl die geilsten Weihnachten aller Zeiten.

     

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr im Web

      Schreiben Sie uns Ihre Meinung Kommentare ()