Kehrt Garics Nationalteam zurueck
 

Kehrt Garics ins Nationalteam zurück?

  • Bild:
  • 20.02.2012 | 18:14 | (sport10)

    Italien-Legionär György Garics steht im Vorfeld des Freundschaftsspiels gegen Finnland (29.2.) vor einer möglichen Rückkehr ins Nationalteam. Wie entscheidet sich Marcel Koller?

    György Garics könnte vor einer möglichen Rückkehr in die österreichische Nationalmannschaft stehen. Nachdem der 27-Jährige unter Ex-Teamchef Didi Constantini kein Licht am Ende des Tunnels sah und sich nach einer verbalen Auseinandersetzung gegen weitere Einsätze unter dem gebürtigen Tiroler entschied, könnte der Bologna-Legionär nun unter Marcel Koller seine Rückkehr in das ÖFB-Team feiern.

    Einige Experten rechnen schon bei der für Dienstag (11.00 Uhr) angesetzten Pressekonferenz im Vorfeld des freundschaftlichen Länderspiels gegen Finnland mit einer Nominierung des Rechtsverteidigers, der sein letztes Länderspiel im November 2010 bestritt.

    Garics bei Bologna wieder im Geschäft

    Nach seinem Kreuzbandriss hat sich Garics in der italienischen Serie A einen Stammplatz zurückerkämpft, ist damit auch wieder für das rot-weiß-rote Nationalteam ein Thema. Erst am vergangenen Freitag stand der Ex-Rapidler beim sensationellen 3:0-Auswärtssieg Bolognas gegen Inter Mailand über die gesamten 90 Minuten auf dem Feld. Ein ganz wichtiges, positives Erlebnis für den Österreicher, der aufgrund seiner schweren Verletzung in den vergangenen Monaten eine schwere Zeit durchmachte.

    Das kannte ich in meiner Karriere noch nicht, es war eine völlig neue Erfahrung.

    "Die vergangenen Wochen und Monate waren nicht leicht", erklärte der Legionär erst vor wenigen Wochen in der SportWoche und fügte hinzu: "Die Ärzte meinten von Anfang an, dass es bei dieser schweren Verletzung wohl ein Jahr dauern würde, bis ich wirklich wieder voll da bin. Sie sollten Recht behalten. Selbst als die Verletzungen ausgeheilt waren, war es ein ständiges Auf und Ab. Das kannte ich in meiner Karriere noch nicht, es war eine völlig neue Erfahrung."

    Entscheidung liegt bei Marcel Koller

    Zumal es zunächst auch nach der vollständigen Regeneration nicht mit regelmäßigen Einsätzen klappen wollte. "Am Anfang fühlte ich mich top, wollte alles zerreißen. Dann kam der von den Ärzten prophezeite Rückfall. Nicht vom Knie her, aber körperlich. Die Kraft war weg, die Luft reichte nicht mehr. Dementsprechend kam ich wenig zum Einsatz. Ich darf nicht ungeduldig sein." Nun scheint es, als hätte Garics das Schlimmste überwunden, einer Rückkehr ins Team steht also nichts mehr im Wege.

    Von ihrer Seite aus steht die Tür offen. Jetzt muss Marcel Koller entscheiden, ich bin bereit.

    Welche Priorität die Nationalmannschaft für ihn hat? "Eine hohe. Ich hatte schon ein Telefonat mit Alfred Ludwig (Anm.: ÖFB-Generalsekretär), von ihrer Seite aus steht die Tür offen. Jetzt muss Marcel Koller entscheiden, ich bin bereit." Wie die Entscheidung ausfällt, erfährt die Öffentlichkeit schon am Dienstagvormittag (11.00 Uhr). sport10.at tickert live von der Pressekonferenz.

    SPORTMAGAZIN Gold-Edition:


    Der Superstar erzählt sein Leben:
    packend, berührend, authentisch.

    >> Jetzt bestellen

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web

      Schreiben Sie uns Ihre Meinung ()


      • Sportwoche ePaper




        Zum Spielplan >>