PizarroWechsel Bayern schon
 
  • Bild: (c) GEPA pictures/ Witters
  • Senden
  • Drucken

Pizarro-Wechsel zu Bayern schon fix?

Der Wechsel von Claudio Pizarro von Werder Bremen zum FC Bayern München könnte bereits in trockenen Tüchern sein. Dass das Gerücht gerade jetzt aktuell wird, ist kein Zufall.

19.04.2012 | 20:26 | (sport10)

Claudio Pizarro steht offenbar unmittelbar vor einer Rückkehr zum FC Bayern München. Wie der Münchner Merkur am Donnerstagabend berichtet, ist der Wechsel des Peruaners von Werder Bremen zum deutschen Rekordmeister fix. Schon in den vergangenen Wochen war mehrfach über einen Wechsel des Werder-Goalgetters spekuliert worden, immer wieder war dabei auch der Name jenes Klubs gefallen, bei dem Pizarro schon zwischen 2001 und 2007 spielte.

Pizarro und Gomez als Tor-Duo?

Gemeinsam mit Mario Gomez soll die lebende Torgarantie in der kommenden Spielzeit für noch mehr Gefährlichkeit in der Angriffsreihe der Münchner sorgen, den Meistertitel zurück an die Isar holen. Noch ist das Zukunftsmusik und der Wechsel von keinem der beiden Klubs offiziell bestätgt. An der Richtigkeit der Meldung zweifeln in Deutschland dennoch nur die Wenigsten, auch weil der Zeitpunkt mit Sicherheit kein Zufall ist.

Am kommenden Samstag treffen Werder und die Bayern in der Bundesliga aufeinander. Schon zu oft wurden Spieler des direkten Konkurrenten direkt vor einem Duell mit den Bayern mit dem deutschen Rekordmeister in Verbindung gebracht. Ein vermeintlicher Wechsel, der den Werder-Fans mit Sicherheit gar nicht schmecken wird. 16 Tore und neun Assists hat der 33-Jährige in der laufenden Bundesliga-Saison bereits auf seinem Konto.

Profitert Marko Arnautovic?

Damit ist er nicht nur der mit Abstand erfolgreichste Torjäger im Trikot der Bremer, sondern mutierte in den vergangenen Monaten auch zunehmend zur alleinigen Lebensversicherung des "Österreicher-Klubs". Ein kleiner Vorteil könnte das für Marko Arnautovic sein, der sich mit guten Leistungen im Saisonfinish so vielleicht sogar zum "Einser-Stürmer" der Elf von Coach Thomas Schaaf mausern könnte.

Der ÖFB-Teamspieler ist nach dem Unfall mit seinem eigenen Hund wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und könnte schon am Samstag gegen die Bayern sein Comeback nach Verletzungspause feiern. Mit von der Partie ist aller Voraussicht nach auch Zlatko Junuzovic, der mit seinem Team unbedingt ein Erfolgserlebnis braucht. Tabellenrang acht würde momentan nicht einmal einen EL-Qualiplatz bedeuten.

Mehr auf sportnet.at
    Mehr im Web

    Schreiben Sie uns Ihre Meinung Kommentare ()