Wachabloese Spitze Klubfussballs
 

Wachablöse an der Spitze des Klubfußballs?

  • Bild:
  • 05.04.2012 | 23:16 | (sport10)

    An der Spitze der UEFA Fünfjahreswertung könnte es noch in der aktuellen Saison zu einer Wachablöse kommen. Während England ein Absturz droht, greift Spanien voll an.

    Seit dem Aus von APOEL Nikosia gegen Real Madrid im Viertelfinale der Champions League ist es fix: Österreich hält in der UEFA-Fünfjahreswertung den 15. Platz und hat sich damit für die Saison 2013/2014 einen zusätzlichen Platz in der Champions-League-Qualifikation sowie einen weiteren Starter in der Europa League erkämpft. Damit wurde der Aufwärtstrend der vergangenen Jahre bestätigt, die Chance auf einen baldigen Fixplatz in der Königsklasse am Leben erhalten.

    Spanier werfen Fuchs & Pogatetz hinaus

    Doch nicht nur in der Region rund um Österreich, auch an der Spitze dieser Rangliste geht es momentan heiß her, kündigt sich wenige Wochen vor Ende der aktuellen Spielzeit eine Wachablöse im europäischen Klubfußball an. England wird wohl durch weitere Erfolge spanischer Teams noch in dieser Saison von der Spitze verdrängt werden, müsste so die jahrelang andauernde Vormachtstellung abgeben. Denn England liegt in der Fünfjahreswertung seit fünf Jahren durchgehend an der Spitze.

    Das könnte sich nun ändern. Spaniens Rückstand beträgt aktuell nur noch 1,456 Zähler. Das liegt nicht nur an den in diesem Jahr eher schwachen Vorstellungen vom FC Arsenal, Manchester United und Manchester City, sondern auch an den starken Leistungen der Vertreter der spanischen Primera Division. Mit dem FC Barcelona und Real Madrid bzw. Athletic Bilbao, Atletico Madrid und Valencia haben die Iberer insgesamt noch fünf Klubs in den beiden Bewerben.

    Bilbao sicherte sich am Donnerstagabend mit einem 2:2 gegen Schalke (ohne Christian Fuchs) den Aufstieg ins Semifinale der Europa League, Atletico Madrid stieg gegen Hannover dank eines 2:1-Erfolgs auf, wobei Emanuel Pogatetz an beiden Gegentreffern beteiligt war.

    Sogar Deutschland könnte vorbeiziehen

    Spanien kommt ebenso zugute, dass England mit Beginn der kommenden Saison in der Fünfjahreswertung deutlich mehr Punkte einbüßt, als der direkte Konkurrent um Platz eins. Während den Briten mit der Saison 2007/08 insgesamt 17,875 Punkte verloren gehen, fallen den Spaniern fünf Zähler weniger aus der Wertung. Auf Dauer gesehen, droht England damit sogar ein Rückfall hinter die derzeit drittplatzierten Deutschen, die aktuell noch etwas mehr als zehn Punkte Rückstand haben.

    Dadurch könnte England nicht nur den Platz an der Sonne, sondern auch einen Qualifiaktionsplatz für die Europa League verlieren. Verhindern kann das nur noch der FC Chelsea, der als einziger englischer Vertreter noch in einem der beiden Bewerbe vertreten ist. Die Blues müssen im Halbfinale der Champions League ausgerechnet gegen den FC Barcelona ran, unbedingt siegen, um ihre Nation vor einem Führungswechsel zu bewahren. Als ob die Partie nicht ohnehin schon spannend genug wäre ...

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web

      Schreiben Sie uns Ihre Meinung ()

      >> Hier E-Paper downloaden <<



      • Sportwoche ePaper