Pogatetz steht Viertelfinale
 

EL: Pogatetz und Fuchs im Viertelfinale

  • Bild:
  • 15.03.2012 | 21:34 | (sport10)

    Zwei Eigentore ebneten Emanuel Pogatetz und Hannover 96 den Weg ins Europa-League-Viertelfinale. Christian Fuchs durfte ebenfalls jubeln. Veli Kavlak und Ekrem Dag schieden aus.

    Es darf durchaus als der größte internationale Erfolg der 116-jährigen Vereinsgeschichte tituliert werden: Hannover steht im Viertelfinale der Europa League.

    Nachdem man im Hinspiel gegen Standard Lüttich nicht über ein 2:2 hinausgekommen war, sicherte sich 96 durch einen klaren 4:0-Erfolg in Hannover das Ticket in die nächste Runde.

    Ein früher Treffer durch Mohammed Abdellaoue, zwei Eigentore (!) von Lüttichs Kanu sowie Sergio Pinto sorgten vor 43.000 Zuseher für klare Verhältnisse.

    ÖFB-Export Emanuel Pogatetz verfolgte das Duell gegen Belgiens Cup-Sieger von der Bank aus, wurde geschont.

    Hannovers Sportdirektor Jörg Schmadtke: "Am Ende war es vielleicht ein bisschen zu hoch, aber absolut verdient."

    Huntelaar rettete Schalke

    Ebenfalls im Viertelfinale steht Christian Fuchs. Der ÖFB-Legionär spielte beim 4:1-Sieg von Schalke über Twente als Linskverteidiger durch.

    Mann des Abends war Klaas-Jan Huntelaar, der nach dem 0:1-Rückstand drei Treffer erzielte und Schalke zurück ins Spiel brachte. "In der ersten Hälfte haben wir nicht aggressiv genug gespielt, uns deswegen schwer getan. Nach der Pause sah das besser aus", so Huntelaar, der seinen 37. Treffer im 37. Pflichtspiel erzielte.

    Besiktas auch im Rückspiel chancenlos

    In Summe chancenlos war der letzte türkische Vertreter im Bewerb: Besiktas Istanbul unterlag Atletico Madrid im eigenen Stadion mit 0:3, nachdem schon das Hinspiel mit 1:3 verloren gegangen war. Veli Kavlak spielte dabei im Zentrum durch, Ekrem Dag wurde als erster Akteur zur Pause ausgewechselt.

    Manchester United scheiterte an Bilbao

    Ebenfalls eine Runde weiter ist Valencia, das sich mit einem Gesamtscore von 5:3 gegen Eindhoven (ohne Marcel Ritzmaier) durchsetzte.

    In Summe 5:3 endete auch das Duell zwischen Bilbao und Manchester United. Die "Red Devils", die sich über die Gruppenphase der Champions League für die K.O.-Runde qualifiziert hatten, sind somit ausgeschieden.

    Out ist auch der Rivale Manchester City. Die Himmelsblauen schlagen Sporting zwar mit 3:2, sind aber aufgrund der Auswärtstor-Regel (0:1 im Hinspiel) nicht mehr vertreten.

    Knapp geschlagen geben musste sich Udinese. Die Süditaliener gewannen zuhause mit 2:1, müssen aber nach einer 0:2-Hinspiel-Niederlage die Segel streichen.

    Salzburg-Bezwinger Charkiw setzt sich gegen Olympiakos mit einem Gesamtscore von 3:2 durch.

    Die Auslosung der nächsten Runde erfolgt am Freitag.

    Viertelfinale Europa League, Hinspiel 29. März, Rückspiel: 5. April

    Atletico Madrid - Hannover 96

    Schalke 04 - Athletic Bilbao

    Sporting Lissabon - Metalist Kharkiv

    Valencia - Alkmaar

     

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web

      Schreiben Sie uns Ihre Meinung ()

      >> Hier E-Paper downloaden <<



      • Sportwoche ePaper




      Fußball International

        Neue Artikel