Weimann Siegtor Minute
 
  • Bild:
  • Senden
  • Drucken

Weimann: Buh-Rufen folgt der Siegtreffer

Aston-Villa-Legionär Andreas Weimann traf als Einwechselspieler gegen Fulham in letzter Sekunde zum 1:0. Steht er nächste Woche schon in der Startelf?

09.03.2012 | 19:22 | (sport10)

"Ich hoffe auf ein paar Einsatzminuten", gab Andreas Weimann noch am Freitagabend im Gespräch mit sport10.at zu Protokoll.

Er sollte mehr als das bekommen. Gegen das zuletzt stark aufspielende Fulham wurde der Wiener nach 71 Minuten eingewechselt - und traf nach 93 zum entscheidenden 1:0.

„Ein unglaubliches Gefühl. Mein erster Treffer in der Premier League und dann gleich das Siegestor. Ich war schon zuletzt bei der Reserve gut drauf und habe dort regelmäßig getroffen", sagt Weimann nach Spielschluss.

"Nach fünf sieglosen Premier League-Partien ist der Sieg für uns umso wichtiger, denn wir wollten den Abstand zum unteren Tabellenende unbedingt vergrößern."

McLeish: Bei Weimann-Wechsel ausgebuht

Brisant: Im Zuge der Einwechslung von Weimann wurde Aston-Villa-Coach Alex McLeish noch ausgebuht, weil er den ordentlich spielenden Angreifer Charles N'Zogbia vom Platz nahm. Am Ende hatte der vormalige Birmingham-Trainer die Lacher auf seiner Seite.

Denn Weimanns Kopfballtreffer aus kurzer Distanz sorgte für den ersten Dreipunkter seit vier sieglosen Partien.

"Es war abgemacht, dass wir Andi bringen", sagt McLeish. "Er ist ein Torjäger, den wir in die Mannschaft bringen müssen."

Nächste Woche treffen die "Villans" auf Bolton, ehe es gegen die Topteams von Arsenal, Chelsea und Liverpool geht. 

Mehr auf sportnet.at
    Mehr im Web

    Schreiben Sie uns Ihre Meinung Kommentare ()