verruecktesten Aufholjagden
 

Die zehn verrücktesten Aufholjagden

  • Bild:
  • 23.02.2012 | 13:10 | (sport10)

    Red Bull Salzburg hilft im Europa-League-Rückspiel gegen Metalist Kharkiv nur noch ein Wunder. sport10.at sammelte zehn große Aufholjagden der Fußball-Geschichte.

    Praktisch sind die Chancen dahin, das Achtelfinale der Europa League noch zu erreichen, theoretisch ist es aber noch möglich, dass Red Bull Salzburg doch noch den Einzug unter die besten 16 Mannschaften schafft. Die Ausgangslage ist aber dennoch außerordentlich schlecht. 0:4 mussten sich die Salzburger am vergangenen Donnerstag zuhause dem ukrainischen Klub Metalist Kharkiv geschlagen geben.

    Es hilft nur noch ein Wunder. sport10.at begab sich auf Spurensuche und sammelte die zehn größten Aufholjagden im Fußball.

    1) Bayern München gegen Manchester United 1:2, 26. Mai 1999

    Per Freistoß hatte Mario Basler Bayern München nach nur sechs Minuten in Führung gebracht. Die Bayern hatten auch danach die besseren Chancen. Carsten Jancker und Alex Zickler scheiterten jedoch knapp. Das sollte sich bitter rächen. Denn als schon keiner mehr mit Manchester United rechnete, bekamen sie einen Eckball. Diesen drehte David Beckham in die Mitte und Teddy Sheringham war zur Stelle: 1:1. Nur wenige Sekunden später. Wieder Eckball, wieder Beckham, wieder Tor. Dieses Mal hatte Ole-Gunnar Solskjaer eingenetzt. United drehte die Partie und gewann die Champions League.

    2) AC Milan gegen FC Liverpool 3:3, 6:7 n.E., 25. Mai 2005

    Jubelnde Italiener, die sich schon in der Pause Siegershirts überstreiften. Mit 3:0 hatte der AC Milan zur Pause geführt. Paolo Maldini in der ersten Minute und Hernan Crespo in der 39. und 44. Minute hatten die Partie vorentschieden. Doch dann kam Liverpool zurück und wie. Innerhalb von nur sechs Minute drehten die Reds auf und glichen die Partie aus. Als dann auch noch Jerzy Dudek in der 117. Minute einen Schuss von Andrej Schwetschenko parierte, war klar. Liverpool gewinnt dieses Endspiel. Im Elfmeterschießen setzte sich der englische Kultklub mit 6:5 durch.

    3) Werder Bremen gegen RSC Anderlecht 5:3, 8. Dezember 1993

    Mehr als eine Stunde ist im zweiten Gruppenspiel der Champions League zwischen Werder Bremen und Anderlecht gespielt. Die Belgier führten 3:0. Zu diesem Zeitpunkt war Andreas Herzog schon nicht mehr auf dem Platz. Er wurde in der 46. Minute ausgewechselt. "Ole, hier kommt der SVW", singen die Bremer Anhänger schon seit der Pause. Rufer (66.), Bratseth (72.), Hobsch (80.), Bode (83.) und noch mal Rufer (89.) netzen ein. Werder siegt 5:3.

    4) Deportivo La Coruna gegen AC Milan 4:0, 7. April 2004

    Mit 1:4 ging Deportivo beim AC Milan unter. Das Viertelfinal-Rückspiel der Champions League sollte nur noch zur Formsache werden. Wurde es auch, aber für La Coruna. Sie fegten Milan mit 4:0 vom Platz und stiegen in das Halbfinale auf.

    5) Türkei gegen Tschechien 3:2, EURO 2008, 15. Juni 2008

    0:2 - die Situation, sie war aussichtslos. Niemand hätte wohl auch nur irgendetwas auf die Türken gesetzt. Vor allem auch deswegen weil die Tschechen so souverän wirkten. Doch dann gelingt Arda das 1:2. Petr Cech, 2007 zum weltbesten Tormann gewählt, verursacht dann auch noch das 2:2. Die Türkei gewinnt schließlich 3:2 und steigt auf. Karel Brückner damals Trainer der Tschechen sprach von einem unfassbaren Spiel.

    Lesen Sie auf der nächsten Seite gegen wen Rapid ein 0:3 aufholte, was sich in Wales abspielte und Olympique Marseille schaffte und beim Afrika-Cup Angola passierte.

    SPORTMAGAZIN Gold-Edition:


    Der Superstar erzählt sein Leben:
    packend, berührend, authentisch.

    >> Jetzt bestellen

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web

      Schreiben Sie uns Ihre Meinung ()

      >> Hier e-Paper downloaden <<