Sechs Namen fuer Sturms
 

Sechs Namen für Sturms Zukunft

  • Bild:
  • 18.04.2012 | 16:14 | (sport10)

    Die Suche nach einem neuen Trainer hat bei Sturm Graz längst begonnen. sport10.at nahm jene sechs Kandidaten unter die Lupe, die die größten Chancen auf den Posten haben.

    Thomas Kristl heißt der aktuelle Cheftrainer von Sturm Graz. Er ist ein Übungsleiter mit Ablaufdatum, denn nach Saisonende wird er durch einen neuen Mann abgelöst. Wer das sein wird, steht noch in den Sternen. Die Verantwortlichen beim SK Sturm haben sich eine strikte "No Comment"-Strategie auferlegt und schweigen eisern.

    Geschäftsführer Sport Paul Gludovatz will bei der Suche jedenfalls mit System vorgehen und sich Zeit lassen. Zum Ablauf sagte er gegenüber der SportWoche folgendes: "Der erste Schitt ist: Wer kann es sich vorstellen? Der zweite: Wer kann es sich zu unseren Bedingungen vorstellen - vom Geld, vom Arbeitsteam? Ich werde noch mindestens drei (Kandidaten, Anm.) in Schritt eins kontaktieren. Bei den Bedingungen will ich noch einwirken, dann mache ich den Cut."

    Konkrete Namen ließ auch er sich nicht entlocken. Trotzdem wurden in den letzten Wochen einige Kandidaten publik. Die Bandbreite reicht von Darko Milanic über Markus Schopp bis hin zu Marco Pezzaiuoli. Welche drei Namen sonst noch kursieren und wie die Chancen stehen, lesen Sie in der Diashow

    SPORTMAGAZIN ePaper:


    Das SPORTMAGAZIN liefert den Blick hinter die Kulissen und auf die schönsten Seiten des Sports.

    >> Jetzt downloaden!

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web

      Schreiben Sie uns Ihre Meinung ()