Leipzig TriplePack fuer Wallner
 

RB Leipzig: Triple-Pack für Wallner

  • Bild:
  • 19.02.2012 | 16:05 | (sport10)

    Roman Wallner hat das Toreschießen nicht verlernt. Bei seinem Debüt für RB Leipzig traf der Österreicher gegen Wilhelmshaven gleich drei Mal und hatte maßgeblichen Anteil am 8:2-Sieg.

    Roman Wallner hat bei seinem neuen Klub RB Leipzig einen Start wie aus dem Bilderbuch hingelegt. Beim Frühjahrs-Auftakt gegen Wilhelmshaven gelang dem Österreicherein Triple-Pack - und das bei seinem Pflichtspieldebüt für den deutschen Regionalligisten.

    Drei Tore für den Ex-Internationalen

    Nach 25 Minuten schlug der ehemalige Salzburg-Angreifer das erste mal zu. Teamkollege Daniel Frahn bediente Wallner mit einem Zuckerpass. Der Ex-ÖFB-Internationale lief allein auf den gegnerischen Tormann zu und verwandelte trocken zum zwischenzeitlichen 2:0 für die Gastgeber. 17 Minuten später dann Wallners nächster Streich: Henrik Ernst fing einen gegnerischen Fehlpass ab und setzte Vollblutstürmer Wallner ein, der aus sieben Metern nur mehr einzuschieben brauchte.

    Danach wurde es stiller um Wallner, doch knapp vor Schluss war der Österreicher erneut zur Stelle. In der 88. Minute bekam er nach einer Ballstaffette im gegnerischen Strafraum den Ball und versenkte ihn aus zehn Metern in den Maschen (88.). Es war der Schlusspunkt in einem Spiel, in dem die Gäste nicht den Funken einer Chance hatten. Am Ende hieß es 8:2 für den Red-Bull-Werksklub.

    "Lange nicht mehr so gute Pässe bekommen"

    "Ich glaube, über diesen Einstand kann man sich nicht beschweren", sagte Wallner nach der Partie. "Ich bin sehr, sehr froh, dass es so gut gelaufen ist. Noch wichtiger als meine Tore war aber, dass wir sehr gut gespielt und gewonnen haben", so der Steirer, der seine Teamkollegen lobte: "Ich habe lang nicht mehr so gute Pässe bekommen."

    Auch Trainer Peter Pacult war mit dem Auftritt seiner Burschen zufrieden: "Wir haben den Gegner mit unserer Laufarbeit sehr unter Druck gesetzt, und dann kommen diese Fehler. Die Torchancen, die sich dadurch ergeben haben, haben wir uneigenützig genutzt. Das war eine tolle Mannschaftsleistung." (Mehr Stimmen zum Spiel gibt es im Audio-Player von Red Bull)

    Enges Aufstiegsrennen in der RL Nord

    Durch den Kantersieg schiebt sich RB Leipzig in der Tabelle wieder am zwischenzeitlichen Tabellenführer Holstein Kiel vorbei und lacht von der Tabellenspitze. Erklärtes Ziel ist der Aufstieg in die deutsche dritte Liga, allerdings liegt die Tabellenspitze dicht beisammen. Kiel hat nur einen Punkt Rückstand auf die Elf von Trainer Peter Pacult, dem drittplatzierten Hallescher FC fehlen drei Punkte auf Platz eins. Im nächsten Endspiel um den Aufstieg trifft RB Leipzig am kommenden Sonntag auf den TSV Havelse.

    SPORTMAGAZIN Gold-Edition:


    Der Superstar erzählt sein Leben:
    packend, berührend, authentisch.

    >> Jetzt bestellen

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web

      Schreiben Sie uns Ihre Meinung ()

      >> Hier E-Paper downloaden <<



      • Sportwoche ePaper




        • Sportwoche ePaper