Moniz Ruecktritt doch laecherlich
 

Moniz: "Rücktritt? Das ist doch lächerlich"

  • Bild:
  • 17.02.2012 | 20:38 | (sport10)

    Nach dem 0:4 geht es für Salzburg am Sonntag gegen Sturm weiter. Warum Ricardo Moniz nicht an einen Rücktritt denkt und von einer Reaktion überzeugt ist.

    Nach Metalist Kharkiv ist vor Sturm Graz. Doch die Niederlage, die bittere 0:4-Klatsche, steckt nach wie vor in den Köpfen der Salzburger. Einer, der im Moment ganz sicher nicht zu beneiden ist, ist Coach Ricardo Moniz. Man kann ihm viel vorwerfen, aber nicht, dass er kein akribischer Arbeiter wäre. Das tat er auch am Tag nach seiner bittersten Niederlage. "Wir haben die Niederlage knallhart analysiert. Aber wir müssen das Spiel jetzt abhaken. Wir müssen den Fokus auf das Spiel am Sonntag legen."

    Moniz denkt nicht an Rücktritt

    Da geht es (16 Uhr live auf Sky und ORF eins) gegen Sturm Graz, den amtierenden österreichischen Meister. Sollte Salzburg auch da verlieren, könnte es eng werden für Moniz. Denkt er selbst an Rücktritt, sollte es wieder nicht mit einem Sieg klappen?

    Ich laufe nicht davon, das ist lächerlich und ich finde diese Frage provozierend.

    "Ich laufe nicht davon, das ist lächerlich und ich finde diese Frage provozierend. Man zeigt Größe, wenn man seinen Mann steht vor allem in schlechten Zeiten. Diese Diskussion gab es schon nach unserer sieben Spiele andauernden Negativserie im Winter. Damals sind wir auch wieder aufgestanden, haben eine Reaktion gezeigt. Wir haben schon im Winter eine Reaktion gezeigt. Warum sollte ich jetzt gehen, aufgrund welcher Basis?"

    Was kann man am Sonntag wiedergutmachen?

    Und deswegen will man am Sonntag Wiedergutmachung betreiben. Doch was kann man wiedergutmachen? "Wir müssen uns beim Publikum entschuldigen. Die haben Geld bezahlt. Außerdem müssen sie sehen, dass wir als Fußballer aufstehen wollen. Hinzu kommt natürlich, dass wir in der Meisterschaft voll da sind, voll im Titelrennen stehen. Wir wollen in der Meisterschaft da anknüpfen, wo wir vor der Winterpause aufgehört haben", so Moniz.

    Doch auch vor dem Sonntagsschlager gegen die auswärts in dieser Saison noch sieglosen Grazer wird Moniz auf einige seiner Stammkräfte verzichten müssen. Christoph Leitgeb und Fränky Schiemer fallen auch gegen die Blackys aus. Hinzu kommt wieder einmal David Mendes da Silva, der sich gegen Kharkiv einen Muskelfaserriss zuzog.

    Ich denke, dass wir eine Reaktion zeigen, daran habe ich keine Zweifel.

    Nichtsdestotrotz ist sich Moniz sicher: "Wir spielen gegen den Meister, es wird ein schwieriges Spiel werden. Ich denke, dass wir eine Reaktion zeigen, daran habe ich keine Zweifel."

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web

      Schreiben Sie uns Ihre Meinung ()