Wallner gibt Interessenten
 

Wallner: "Es gibt Interessenten"

  • Bild:
  • 23.01.2012 | 14:21 | (sport10)

    Leipzig oder doch nicht Leipzig? Wie geht es bei Roman Wallner weiter. sport10.at hat mit dem Red Bull Salzburg-Stürmer über seine Zukunft gesprochen.

    RB Leipzig und deren Trainer Peter Pacult wollen Roman Wallner unbedingt verpflichten. Der Vertrag des Red Bull Salzburg-Angreifers läuft im Sommer aus. Gut möglich, dass er schon in der Winterpause nach Deutschland in die vierte Liga wechselt. Doch noch ist es nicht so weit, wie Wallner bei sport10.at erklärt.

    Warum er sich keinen Stress macht und ihn die ganze Spekulationen nicht interessieren.

    sport10.at: Roman, wie schaut deine Zukunft aus? RB Leipzig soll ja großes Interesse an dir haben?

    Roman Wallner: Ich kann nicht viel dazu sagen.

    Aber wie geht es dir mit deine Situation in Salzburg? Jonathan Soriano kommt heute Abend ins Trainingslager.

    Mir geht es eigentlich gleich wie immer. Es ist klar, dass immer wieder Spieler kommen. Das belastet mich jetzt überhaupt nicht.

    Du siehst nach wie vor deine Chance auf einen Platz im Team?

    Im Fußball weiß man nie was passiert. Mal schauen.

    Fühlst du dich zu wenig wertgeschätzt. Im Vorjahr hast du am laufenden Band getroffen. Jetzt scheint man nicht mehr wirklich auf dich zu bauen?

    Im Fußball kann alles sehr schnell gehen. Sowohl in die eine als auch in die andere Richtung. Ich glaube, dass es im Profisport nicht wirklich eine Wertschätzung gibt. Es kommen immer wieder andere Leute, bei denen man sich wieder neu beweisen muss.

    Würde dich ein Wechsel nach Leipzig überhaupt reizen? Es ist ja schließlich doch nur die vierte deutsche Liga.

    Ich will zu dem Thema Leipzig nicht wirklich viel sagen. Das sind alles Spekulationen. Ich gebe mein Bestes, bin aber Spieler von Red Bull Salzburg.

    Die Spekulationen interessieren mich nicht

    Ricardo Moniz sagte ja bereits, dass du wegen ihm nicht gehen musst. Dein Vertrag läuft noch bis Juli.

    Dass es Interessenten gibt, das ist logisch. Wenn der Trainer sagt, dass ich wegen ihm nicht gehen muss, dann gehe ich davon aus, dass er noch mit mir plant, sonst würden sie sagen, dass ich gehen kann. Was im Frühjahr passiert, kann man nicht wissen. Ich mache mir keinen Stress, habe auch zu meinem Anwalt gesagt, wenn er etwas 100 prozentiges zum Angreifen hat, dann soll er es mir sagen. Die Spekulationen interessieren mich nicht. Ich weiß aus meiner Zeit in Griechenland, was diese ganzen Spekulationen bedeuten. So lange ich nichts Handfestes habe, mache ich mir keine Gedanken.

    Also ein unterschriftsreifes Offert hast du keines?

    Nein, soweit ist es noch nicht. Es gibt Interessenten, mehr aber nicht.

    Wie würdest du deine persönliche aktuelle Form sehen? Du hast in zwei Testspielen getroffen.

    Ich fühle mich gut, bin körperlich gut drauf, habe eine gewisse Routine. Es ist sehr schwer, dass man punktgenau da ist.

    SPORTMAGAZIN Gold-Edition:


    Der Superstar erzählt sein Leben:
    packend, berührend, authentisch.

    >> Jetzt bestellen

    Mehr auf sportnet.at
      Mehr aus dem Web

      Schreiben Sie uns Ihre Meinung ()

      >> Hier e-Paper downloaden <<