Grazer ChaosLeistung Schneetreiben
 
  • Bild:
  • Senden
  • Drucken

Peter Hyballa: "Reiße mir den Arsch auf"

Blamable Leistung von Sturm. Die Grazer verlieren zuhause gegen Wolfsberg mit 3:1 und schließen an die maue Leistung gegen Mattersburg an.

23.02.2013 | 20:56 | (sport10)

Vielleicht sah es Peter Hyballa schon kommen. Vor dem Heimspiel gegen Wolfsberg sagte der Deutsche über den Gegner: "Sie haben eine gute Mannschaft und sehr interessante Spieler. Mein Trainerkollege (Nenad Bjelica, Anm.) macht eine richtig gute Arbeit. Sie spielen gut mit und haben Rapid geschlagen. Wir sind sicher gewarnt." Der WAC siegte bei Sturm verdient mit 3:1. Besonders die Abwehr der Grazer war inferior. Auch die Stimmung in der Mannschaft soll nicht passen.

Hyballa: "Reiße mir den Arsch auf"

Der Sturm-Coach ist enttäuscht, stellt sich gegenüber Sky aber vor die Mannschaft. "Sie haben alles gegeben, aber auch dumme Gegentore bekommen." In seinen Aussagen über den WAC zeigt er sich bestätigt: "Sie haben Kleinigkeiten besser gemacht. Aber auch bei uns war nicht alles schlecht. Wir hatten einige Chancen. Ich reiße mir den Arsch auf, genauso wie die Mannschaft auch. Das müssen alle. Warum sollten sie das für mich nicht tun?"
Bei uns war nicht alles schlecht. Ich reiße mir den Arsch auf, genauso wie die Mannschaft auch.

WAC-Coach Nenad Bjelica wundert sich: "Vor drei Tagen hat es geheißen, wir würden nur gegen den Abstieg spielen. Jetzt können wir nicht plötzlich von der Champions League reden." Das tut zwar keiner, aber Lob gibt es für engagierte Kärntner zurecht. "Ich habe immer an mein Team geglaubt, auch weil wir die letzten Partien immer ganz gut mitgehalten haben.

Weber: "Will ich nicht beurteilen"

Sturm-Kapitän Manuel Weber kam erneut von der Bank und zeigte sich darüber unzufrieden. Der Mittelfeldspieler nach dem Spiel: "Ich bin enttäuscht, wenn ich nicht beginne." Doch nicht nur das war für Weber enttäuschend: "Die Leistung war erschütternd. Wir haben uns viel vorgenommen und nichts davon umgesetzt." Bereits im Vorfeld wurde gemunkelt: Die Stimmung im Team soll angespannt sein. Angesprochen auf das Mannschafts-Klima zögert der Kapitän: "Das will ich nicht beurteilen."

Das will ich nicht beurteilen.

Dafür entschuldigt sich Weber bei den Fans, die trotz Schnee und Kälte ins Stadion kamen. "Es tut mir aber leid für die Zuschauer, dass wir so eine Leistung abgeliefert haben." Sein Mittelfeld-Pendant beim WAC, Michael Liendl, konnte sich das Grinsen jedoch nicht verkneifen. "Mein Tor war schön, das hab ich mir verdient", sagt Liendl lächelnd. Teamkollege Manuel Kerhe, der Sturm massive Probleme bereitete, freut sich: "Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir überraschen können. Wir waren taktisch diszipliniert und das über 90 Minuten."

 

Mehr auf sportnet.at
    Mehr im Web

    Schreiben Sie uns Ihre Meinung Kommentare ()


    tipp3 Bundesliga Tabelle und Ergebnisse >>